top of page
Suche

Time stands still

Aktualisiert: 9. Mai

Am 12. Mai um 17 Uhr laden die Gluck Festspiele mit Unterstützung der Norbert Janssen Stiftung zu einem Kammermusik-Konzert der besonderen Art in die Grafschaftskirche Castell und nachfolgend um 20:00 in die Dorfmühle Lehrberg ein.

 

Unter dem Motto „Time stands still“ soll die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes stillstehen, inspiriert vom gleichnamigen Lied von John Dowland. Es werden Arien und Lieder von Gluck, Mozart, Dowland, Purcell, Monteverdi und anderen aufgeführt, die alle dem Thema „Orpheus“ und dem Motto der Gluck Festspiele // 2024 „Über die Menschlichkeit der Mächtigen“ gewidmet sind. Die Sopranistin Evelina Liubonko, sie ist ehemalige Stipendiatin der Norbert Janssen Stiftung, und der Tenor Aco Biščević werden auf der Laute von Susanne Herre und am Cembalo von Bastian Uhlig begleitet. Des Weiteren ist der Tänzer Alberto Pagani zu sehen.




20 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page